13-Jährige mit Waffe bedroht und beklaut

Chemnitz – An einem Denkmal im Bereich der Waldenburger Straße/Ernst-Heilmann-Straße hielten sich am Samstagmittag, gegen 12.50 Uhr, drei 13-jährige Jungen auf.

Nach Angaben der Kinder befanden sich auch zwei Frauen und zwei Männer in der Nähe, von denen einer der Männer und eine Frau auf sie zu kamen. Der Unbekannte soll dabei eine Waffe in der Hand gehalten und in die Luft geschossen haben. Zwei der Jungen rannten daraufhin davon. Einer der 13-Jährigen wurde dann mit der Waffe bedroht.

Der Unbekannte forderte das Handy des Jungen, der dieses übergab und anschließend ebenfalls flüchtete. In der Waldenburger Straße traf er wieder auf seine Freunde, wo sie Passanten baten, die Polizei zu rufen.

Bei der anschließenden Tatortbereichsfahndung trafen Polizisten den mutmaßlichen Täter (19) und seine Begleiter/-innen in der Flemmingstraße an.

Der 19-Jährige wurde vorläufig festgenommen, die Waffe hatte er nicht bei sich. Das geraubte Mobiltelefon hatte eine seiner Begleiterinnen (15), die zum Polizeirevier gebracht wurde.

Der 19-Jährige befindet sich noch im Polizeigewahrsam und soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Kriminalpolizei bittet unter Telefon 0371 387-3445 um Zeugenhinweise.