24 Stunden auf dem Rad

Chemnitz –Rund um den Stausee Rabenstein hat am Wochenende das 10. Heavy24 stattgefunden.

Bei der Jubiläumsausgabe des 24-Stunden-Mountainbike-Rennens gingen in diesem Jahr knapp 1.300 Radbegeisterte an den Start. Vor 10 Jahren war an einen derartigen Teilnehmerrekord allerdings noch nicht zu denken.

Von Samstag 12 Uhr bis Sonntag 12 Uhr radelten die 8er- 4er- 2er- und Einzelteams um die meisten Runden. Insgesamt wurden so knapp 14.000 Runden gefahren.

Die beste Zeit lag dabei bei 18 Minuten und 48 Sekunden für die rund neun Kilometer lange Strecke. Diese wurde extra für die Jubiläumsausgabe noch etwas härter gestaltet, als in den Jahren zuvor. Auch der Nachwuchs konnte sich in einem eigenen Wettbewerb messen.

Beim „Kids Race“ ging die nächste Generation der Radrennfahrer zwischen 4 und 14 Jahren in 4 verschiedenen Altersklassen an den Start. Angefeuert wurden die 116 Jungen und Mädchen dabei von ihren Familien und Freunden.

Auch Petrus zeigte sich in diesem Jahr gnädig und sorgte für passendes Wetter. Überschattet wurde das Event allerdings von einem dreisten Diebstahl.

Während des laufenden Rennens wurden Fahrräder aus dem Veranstaltungsgelände entwendet, wobei ein Sachschaden von knapp 30.000 Euro entstand. Im kommenden Jahr findet das Heavy24 bereits vom 9. bis 11. Juni statt.