50.000 Euro für Sachsens beste Designer

Dresden – Kann man mit Design das Leben verbessern? Nachdem am Montagabend zum 15. Mal der Sächsische Staatspreis für Design in Dresden verliehen wurde – lautet die Antwort ganz klar Ja! Sophia Matthes war für Sie vor Ort:

Wirtschaftsminister Martin Dulig hat am Montagabend im Lichthof des Albertinums Dresden die Auszeichnungen zum Sächsischen Staatspreis für Design 2016 verliehen. Insgesamt wurden 16 Preise und drei Anerkennungen in den Kategorien Produkt-, Kommunikations-, Nachwuchs- und Soziales Design sowie der Publikumspreis vergeben. Der Sächsische Staatspreis für Design ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert und wurde dieses Jahr zum 15. Mal vergeben.

Der diesjährige Wettbewerb stand unter dem Credo „Nachhaltigkeit durch Design – Verantwortung für die ZUKUNFT.“ Grundlegende Themen der Designdisziplin, wie die Verbesserung der Lebensumstände, eine energie- und ressourcenschonende Produktion, die Gestaltung einer besseren Gesellschaft sowie das Hinterfragen von Handlungen und Denkmustern wurden in den Mittelpunkt des Wettbewerbs gestellt.

Mit dem Sonderpreis Soziales Design werden besonders umweltfreundliche und barrierefreie Designs sowie innovative Produkt- und Kommunikationsdesigns zur Förderung bzw. Integration benachteiligter Menschen gewürdigt.  Aus 191 Einreichungen konnten 187 bewertet werden. 33 herausragende gestalterische Leistungen hatte die Jury Anfang September in den verschiedenen Kategorien nominiert.

Link zu den Preisträgern