A4: Motorradfahrer bei Auffahrt gestürzt und schwer verletzt

Chemnitz – Ein Motorradfahrer ist beim Auffahren auf die A4 gestürzt und anschließend mit einem Lkw kollidiert.

Aus Richtung S 242 in Richtung Dresden fuhr am Dienstag, kurz nach 8.30 Uhr, der Fahrer (17) eines Motorades Honda über die Anschlussstelle Wüstenbrand auf die BAB 4.

Am Ende des Kurvenbereichs der Auffahrt stürzte er, rutschte vom Beschleunigungsstreifen in den rechten Fahrstreifen und kollidierte mit einem dort fahrenden Sattelzug Volvo (Fahrer: 59).

Der Fahrer des Leichtkraftrades wurde schwer verletzt.

An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von über 1 000 Euro.

Die Autobahn war für reichlich eine Stunde gesperrt.