Altbundespräsident Roman Herzog ist tot

Jena – Altbundespräsident Roman Herzog verstarb am 10. Januar 2017 im Alter von 82 Jahren.

© Copyright Herzog Roman 300dpi 19235.jpg

Der CDU-Politiker war von 1994-1999 der 7. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Zuvor war er von 1978 bis 1980 Kultusminister und von 1980 bis 1983 Innenminister von Baden-Württemberg. 1983 bis 1994 war er Richter am Bundesverfassungsgericht, ab 1987 auch als dessen Präsident.

In seiner Amtzeit warnte er immer wieder vor Reformmüdigkeit und ging gegen Blockaden in Politik und Gesellschaft vor.

Für immer im Gedächtnis bleibt wohl seine Berliner Rede 1997, auch bekannt als „Ruck-Rede“, mit dem berühmten Zitat: „Durch Deutschland muß ein Ruck gehen. Wir müssen Abschied nehmen von liebgewordenen Besitzständen. Alle sind angesprochen, alle müssen Opfer bringen, alle müssen mitmachen.“