Angehende Pflegefachkräfte zu Gast in Weimar

Weimar/Chemnitz – Neue Auszubildende der beiden Betreibergesellschaften AZURIT Gruppe und HANSA Gruppe treffen sich zur Willkommensveranstaltung.

© AZURIT

AZURIT Geschäftsführerin Jutta Klarmann begrüßt die neuen AZURIT HANSA Auszubildenden

Zum dritten Mal fand kürzlich im Veranstaltungssaal des ehemaligen Hotels und heutigen AZURIT Seniorenzentrums Schillerhöhe in Weimar ein gemeinsames Auszubildendentreffen der AZURIT Gruppe mit Sitz in Eisenberg, in der Pfalz und der HANSA Gruppe mit Sitz im niedersächsischen Oldenburg statt. Die beiden Unternehmensgruppen arbeiten unter anderem im Bereich des Personalmanagements so eng zusammen, dass es einen gemeinsamen Leiter der Abteilung gibt. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der letzten Jahre, erhielten die Auszubildenden des ersten Lehrjahres aus allen AZURIT und HANSA Einrichtungen bundesweit, darunter das AZURIT Seniorenzentrum Altes Rathaus und das AZURIT Seniorenzentrum Brühl in Chemnitz,  eine Einladung in die Thüringer Einrichtung.

Begrüßt wurden die etwa 150 Berufsanfänger von AZURIT Geschäftsführerin Jutta Klarmann, die in ihrer Ansprache darauf hinwies, dass bei beiden Unternehmensgruppen die Ausbildung von Pflegefachkräften einen besonderen Stellenwert einnimmt. Der Anspruch beider Betreibergesellschaften ist es, sowohl eine qualitativ hochwertige Ausbildung mit fundiertem Fachwissen anzubieten als auch viel Freude und Spaß am Pflegeberuf zu vermitteln.

Innerhalb von Fachbeiträgen gelang es den Referenten, die  Veranstaltungsteilnehmer für fachliche Informationen zu topaktuellen Themen, wie zum Beispiel die Entbürokratisierung der Pflegedokumentation, zu begeistern. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung, die ganz im Zeichen des Kennenlernens stand, hörten die Auszubildenden Vorträge von AZURIT und HANSA Führungskräften. Diese schilderten ihren persönlichen Karrierestart und beschrieben ausführlich ihren beruflichen Werdegang. „Auch wenn die meist jungen Menschen noch ganz am Anfang ihrer Ausbildung stehen, ist es uns wichtig, die Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten innerhalb unserer beider Gruppen aufzuzeigen“, so Uwe Müller, Leiter des AZURIT HANSA Personalmanagements. „Unsere Aufgabe ist es, die jungen Menschen zu fördern und während ihrer Ausbildung eng zu begleiten und zu unterstützen. Anschließend geht es darum, Potentiale zu erkennen und den Mitarbeitern, die sich weiterentwickeln wollen, Perspektiven aufzuzeigen.“

In der Mittags- und Kaffeepause nutzten die neuen Azubis das Angebot, sich mit vorhandenen Requisiten lustig zu verkleiden und sich dann in einer Fotobox per Selbstauslöser zu fotografieren. „In lockerer und lustiger Atmosphäre fällt ein gegenseitiges Kennenlernen viel leichter und die Informationen aus den Vorträgen werden besser aufgenommen und verarbeitet“, so Uwe Müller. Für das Abendprogramm hatten sich die Veranstalter etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Comedy-Star und Motivator Osman Citir präsentierte sein Programm „Comedy macht Schule“ – eine Show die Stand-up-Comedy mit einem Motivationsprogramm verbindet. Innerhalb seines Auftritts gelang es dem Comedian, die Jugendlichen gezielt anzusprechen und mitzureißen.

Zum Abschluss des AZUBI Tags resümierte Personalchef Müller: „Die Auszubildenden sind die engagierten Mitarbeiter von morgen und das wichtigste Kapital für die Zukunft des Unternehmens. Deshalb legen wir soviel Wert auf einen engen Dialog von Anfang an!“

(Quelle: P&P Laffin-Hommes, AZURIT)