Anschlag in Istanbul – Flüge ab Sachsen gestrichen

Leipzig – Der für Mittwoch geplante Flug mit Turkish Airlines vom Flughafen Leipzig/Halle nach Istanbul wurde gestrichen.

Am Abend hatte es einen Terrorangriff auf den Atatürk-Flughafen mit mindestens 30 Todesopfern gegeben. Auf der Hompage von Turkish Airlines heißt es, dass aufgrund der Ereignisse in Istanbul der Flugbetrieb neu koordiniert werde. 

Am Abend kehrte eine Turkish Airlines Maschine ab Berlin wieder um 

Fluggäste werden gebeten, sich im Internet zu informieren, ob ihr Flug von bzw. nach Istanbul startet. Die Maschine um 16:45 Uhr vom Airport Leipzig/Halle wurde gestrichen. 

Auch andere deutsche Fluggesellschaften haben ihre Flüge ab Deutschland nach Istanbul vorerst eingestellt.

Bei dem Anschlag hatten sich am Dienstagabend auf dem größten Flughafen der Türkei zwei Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Sie rissen ersten Angaben zufolge mindestens 30 Menschen mit in den Tod.