Antennengemeinschaft verbreitet Chemnitz Fernsehen

Chemnitz – Seit dem 1. August ist Chemnitz Fernsehen auch über DVB-T empfangbar.

Dafür wurde im Stadtteil Stelzendorf eine Sendeanlage errichtet. Seit der Abschaltung der analogen Verbreitung war Chemnitz Fernsehen in einigen Gemeinden unserer Stadt nicht mehr zu empfangen. In Ebersdorf kann aber nun dank DVB-T unser Programm wieder empfangen werden.

Die Antennengemeinschaft Chemnitz/ Ebersdorf hat an ihrer Kopfstation eine eigene Antenne für den Empfang und die Weiterverbreitung unseres Lokalsenders für rund 130 Haushalte installiert. Für den Empfang benötigen die Haushalte ein Fernsehgerät mit DVB-T Tuner oder eine so genante SetTopBox (Reciever), sowie eine Zimmer- oder Dachantenne.

Gerd Anke, der Vorsitzende der Ebersdorfer Antennengemeinschaft investiet einen Großteil seiner Freizeit in die Wartung der Empfangsanlagen. Für den 72-Jährigen ist der Betrieb einer eigenen Kopfstelle die einzige Möglichkeit die Ebersdorfer mit digitalen Programmen zu versorgen. Denn größere Netzanbieter sind auf Grund der ländlichen Lage bisher nicht an einer Versorgung von Ebersdorf interessiert.

Bereits seit ihrer Gründung 1983, ist Gerd Anke in der Antennengemeinschaft tätig.