Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefststand

Chemnitz – Die geringste Zahl an Arbeitslosen seit der Wiedervereinigung hat die Arbeitsagentur Chemnitz für den Monat September verzeichnet.

Demnach waren 9.922 Frauen und Männer als arbeitslos gemeldet, 338 weniger als im Vormonat. Damit sinkt die Arbeitslosenquote weiter auf nun 8,0 Prozent.

Viele Chemnitzerinnen und Chemnitzer konnten laut Arbeitsagentur in den vergangenen Wochen eine Beschäftigung aufnehmen. Davon hätten alle Altersgruppen profitiert.

Aktuell gäbe es aber immer noch sehr viele offene Stellen. So sind derzeit mehr als 2.700 Jobangebote registriert – vor allem in den Bereichen Produktion und Fertigung, Büro, Verkehr und Logistik, aber auch im Bausektor und im Gesundheits- und Sozialwesen.