Audi kollidierte an der Marienbrücke mit Geländer

Dresden – Aufgrund eines plötzlichen Gesundheitsproblems kam ein 50-Jähriger von der Fahrbahn ab, querte die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Brückengeländer. 60 000 Euro Schaden sind bei dem Unfall entstanden.

montagnachmittag befuhr der 50-Jährige mit seinem Audi A6 die Marienbrücke in Richtung Antonstraße/Leipziger Straße. Aufgrund eines plötzlichen Gesundheitsproblems kam er von der Fahrbahn ab. Der Audifahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Pkw sowie dem Geländer summiert sich auf rund 60.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeuges kam es zu Verkehrsbehinderungen.