Aus für René Gruschka beim 1. FC Lokomotive Leipzig

Leipzig - Der ehemalige Vize-Präsident und Teammanager René Gruschka muss beim 1. FC Lokomotive Leipzig seinen Hut nehmen. Wie der Verein am Freitag mitteilte wurde Gruschka gekündigt. Zu den konkreten Hintergründen machte der Verein keine Angaben. Es handele sich aber um "schwerwiegende Gründe.

 

© Sachsen Fernsehen

Paukenschlag beim 1. FC Lokomotive Leipzig - Der ehemalige Vize-Präsident und Teammanager René Gruschka muss den Verein verlassen. Wie der Verein am Freitag in einer kurzen Stellungnahme mitteilte, seien "schwerwiegende Gründe" ausschlaggebend für die Kündigung gewesen. Die Entscheidung sei zudem nicht kurzfristig getroffen worden, sondern habe die Vereinsführung und Gruschka bereits mehrere Monate beschäftigt.

Gruschka hatte zuletzt nur noch kleinere Aufgaben in der Spielbetriebs-GmbH des Vereins übernommen. Der 50-Jährige gilt als langjähriger Begleiter der Probstheidaer seit der Neugründung 2003.