Auseinandersetzung im Chemnitzer Stadtzentrum endete mit Reizgas-Angriff

Chemnitz – Polizeibeamte wurden am Donnerstag, gegen 20.30 Uhr, zur Zentralhaltestelle gerufen, wo es kurz zuvor zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen war.

Laut Polizei hatten offenbar zwei bisher Unbekannte sich an Aufklebern an einer Säule zu schaffen gemacht, woraufhin vier junge Männer (2×18, 24, 25) dazu kamen. Sie sollen die unbekannten Männer deshalb bedrängt haben.

Einer der Unbekannten setzte sich daraufhin vermutlich mit Pfefferspray gegen das Quartett zur Wehr. Anschließend flüchteten er und sein Begleiter in unbekannte Richtung.

Die vier jungen Männer erlitten durch den Einsatz des Reizgases Augenreizungen, mussten vor Ort aber nicht medizinisch versorgt werden.