Bekennerschreiben zu Wohnungseinbruch in Leipzig Großzschocher

Leipzig – Im Fall des Wohnungseinbruchs in Großzschocher am vergangenen Sonntag ist nun ein Bekennerschreiben auf einem linken Online-Portal aufgetaucht. Die Behörden prüfen nun die Echtheit der Dokumente.

Am vergangenen Sonntagmittag gegen 11:40 Uhr sind vermummte Personen gewaltsam in eine Wohnung in Leipzig Zschocher eingebrochen und haben diese verwüstet. Seit dem fahndet das Operative Abwehrzentrum der sächsischen Polizei nach den Tätern. Nun ist laut Medienberichten auf dem Online-Portal Indymedia ein Bekennerschreiben inklusive Fotos und Video aufgetaucht. Nach diesem sei der Wohnungseinbruch als Rache für den Überfall auf die Wolfgang-Heinze-Straße in Connewitz am 11. Januar zu verstehen. Die Behörden prüfen nun die Echtheit der Dokumente. Die sächsische Polizei vermutete, dass die Einbrecher der Linksextrimistischen Szene angehören, das Opfer sei dem rechten Spektrum zuzuordnen und Fan des 1. FC Lok. Dem 29-Jährigen wurde auch die Teilnahme am Pokalderby Lok gegen die BSG Chemie Leipzig untersagt aufgrund seiner Vorgeschichte.