Böses Erwachen für Besucher der US Car Convention

 Dresden – Ein böses Erwachen gab es für Besucher der US Car Convention, die mit Wohnmobilen an der Pieschener Allee in Dresden übernachteten. Aus zwei Fahrzeugen wurden in der Nacht von Samstag zu Sonntag Armbanduhren und Bargeld im Wert von 1.600 Euro gestohlen. Die Besitzer schliefen währenddessen und bemerkten den Einbruch erst am frühen Sonntagmorgen.

Abgesehen davon ist das Treffen der amerikanischen Autos sehr erfolgreich zu Ende gegangen. Es kamen über 1.400 Fahrzeuge und mehr als 16.000 Besucher ins Dresdner Ostragehege, das ist eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr.