Buchmesse sucht junge Innovationen für den Medienmarkt

Leipzig – Das 2016 ins Leben gerufene StartUp-Village ist eine Plattform für Ideen junger Unternehmen, die entscheidende Impulse für die Zukunft der Buch- und Medienbranche geben. Bis zum 14. Dezember wählt eine Fachjury 15 Neudenker aus, die sich am 24. und 25. März 2017 auf der Buchmesse beweisen und somit ein Preisgeld von 3.000 Euro gewinnen können.

Auch im nächsten Jahr sucht das StartUp-Village Neudenker. Interessierte können sich noch bis zum 25. November bewerben. Die Unternehmen dürfen dabei nicht länger als fünf Jahre am Markt agieren. Das Produkt, das auf der Leipziger Buchmesse 2017 im Neuland 2.0 vorgestellt werden soll, muss imselben Jahr in den Markt eingeführt werden. Es sollte technologiegetrieben, innovativ und zukunftsrelevant sein, heißt es in der Bewerbungsausschreibung.