Bundesverkehrswegeplan 2030 verabschiedet

Sachsen – Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den neuen Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP) verabschiedet. Darin ist der Ausbau der Bahnstrecke Chemnitz – Leipzig im sogenannten potentiellen Bedarf enthalten.

 

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig: „Damit ist das fast Unmögliche gelungen, nämlich Änderungen am Entwurf zum Bundesverkehrswegeplan zu erreichen. Mit der Aufnahme in den potentiellen Bedarf besteht jetzt tatsächlich endlich die realistische Chance, dass Chemnitz wieder eine leistungsfähige Anbindung an den Fernverkehr erhält, wie sie einer Großstadt und einer Wirtschaftsregion dieser Bedeutung auch zusteht.

Jetzt heißt es für alle Akteure weiter dran bleiben, bis der Bundestag seine Entscheidung über den Bundesverkehrswegeplan getroffen hat und die Vorhaben tatsächlich auf den Weg gebracht werden.“