Buntmetalldieb gestellt

Chemnitz – Einsatzkräfte des Bundespolizeirevieres Chemnitz kontrollierten im Rahmen ihrer Streifentätigkeit am vergangenen Wochenende die Bahnanlagen zwischen Glösaer Straße und Emilienstraße.

 
 

Rucksack mit Diebesgut.

Dabei nahmen die Beamten Geräusche aus einem Gebüsch an der Strecke Chemnitz – Neukieritzsch war. Bei der Nachschau stellten Sie im Gebüsch einen 29 jährigen Deutschen fest, welcher gerade Kabel mit einem Kabelschneider in handliche Stücke schnitt. Auch sein mitgeführter Rucksack war bereits reichlich mit Kabelstücken gefüllt. Im Rucksack befanden sich neben dem Diebesgut noch einige Werkzeuge die zum gewaltsamen öffnen von Gegenständen und schneiden dienen.

Nach erfolgter Identitätsfeststellung sowie Sicherstellung der Kabelstücke und des Werkzeuges wurde der Beschuldigte auf freien Fuß gelassen. Gegen ihn wird nun wegen Diebstahl ermittelt.