CFC bei Hansa gefordert

Chemnitz – Der Chemnitzer FC muss in der 3. Fußball-Liga am Samstag bei Hansa Rostock antreten.

Bei dem Duell der Tabellennachbarn wollen beide Teams versuchen, mit einem Sieg die Tuchfühlung an die Spitzenplätze zu wahren.

Bei den Himmelblauen schmerzt vor allem noch immer die Heimniederlage gegen Jahn Regensburg vom vergangenen Wochenende. Die will Trainer Sven Köhler mit einer engagierten Leistung seiner Mannschaft bei Hansa vergessen machen.

Beim CFC muss man neben den gesperrten Alexander Bittroff und Björn Jopek auch auf den am Sprunggelenk verletzten Fabian Stenzel verzichten. Am Samstag sind andere gefordert, wie z. B. Philip Türpitz. Der Mittelfeld-Spieler der Himmelblauen erwartet ein hitziges Spiel vor mehr als 11.000 Zuschauern im Ostseestadion.

Bevor die CFC-Kicker um Punkte kämpfen fällt am Freitagabend die Stadtratsentscheidung, ob die Stadt Chemnitz dem Verein finanziell unter die Arme greift. Diese Umstände ganz auszublenden sei unmöglich, so Trainer Sven Köhler.

Anstoß zum Traditionsderby Hansa Rostock gegen den Chemnitzer FC ist am Samstag, 14 Uhr.