CFC will ersten Heimsieg

Chemnitz – Fußball-Drittligist Chemnitzer FC empfängt am Mittwochabend den FSV Frankfurt.

Nach zwei Unentschieden soll nun vor heimischer Kulisse der erste Heimsieg eingefahren werden.

Der Zweitliga-Absteiger aus Frankfurt ist ebenfalls noch sieglos, verfügt aber laut CFC-Trainer Sven Köhler über ausgezeichnete Einzelspieler. Er baut darauf, dass seine Mannschaft endlich über die gesamten 90 Minuten ihre Leistung konstant abruft.

Die Hoffnungen der Himmelblauen ruhen einmal mehr auf Anton Fink. Der Stürmer hatte am Samstag in Halle das erste CFC-Tor in der neuen Spielzeit geschossen, haderte allerdings dennoch mit der Punkteteilung.

Anstoss zum Spiel Chemnitzer FC gegen FSV Frankfurt ist am Mittwoch, 19.00 Uhr.