So will der CFC seine Siegesserie fortsetzen

Chemnitz  – Seit sechs Spielen sind die Himmelblauen mittlerweile ungeschlagen – zuletzt gewann die Elf von Trainer Sven Köhler 2:1 bei Rot-Weiß Erfurt. Der Fußball-Drittligist Chemnitzer FC tritt am Freitag bei Preußen Münster an.

Seit sechs Spielen sind die Himmelblauen mittlerweile ungeschlagen – zuletzt gewann die Elf von Trainer Sven Köhler 2:1 bei Rot-Weiß Erfurt.

Als Tabellendritter ist man nun gegen eine Mannschaft aus Münster gefordert, die in dieser Saison anders als erwartet gegen den Abstieg kämpft. Allerdings befinden sich die Preußen nach einem Trainerwechsel wieder in der Erfolgsspur und werden sicher ein unangenehmer Gegner für den CFC.

Der Einsatz von Anton Fink, der zuletzt an Kniebeschwerden litt, ist noch nicht sicher. Sein Mannschaftkollege Dennis Grote hofft jedoch, dass der Torjäger rechtzeitig fit wird. Für Dennis Grote, der vor zwei Jahren noch für Preußen Münster spielte, ist es die Rückkehr an alte Wirkungsstätte.

Anstoß zum Spiel ist am Freitagabend, 19 Uhr im Preußenstadion zu Münster.