ChemCats kämpfen sich zum Sieg

Chemnitz – Die Chemnitzer Basketballfrauen haben sich am Sonntag ein nervenaufreibendes Duell mit dem TC Herne geliefert, aus dem die Katzen ein wenig überraschend als Siegerinnen hervorgingen.

Vor eigenem Publikum gewannen die Chemnitzerinnen mit 78 zu 72.

Der Weg zum dritten Heimsieg der Saison war allerdings alles andere als leicht.

Die ChemCats starteten hochkonzentriert und konnten eine kleine Führung aufbauen.

Bis Mitte des ersten Viertels fanden aber auch die Gegnerinnen besser ins Spiel und konnten Ballverluste der Katzen in Punkte ummünzen.

Nach 10 Minuten Spielzeit konnten die Gäste aus Nordrhein-Westfalen die Führung übernehmen.

Bis zur Halbzeitpause baute Herne sogar eine 11 Punkte-Führung auf.

Mit Beginn des dritten Spielabschnitts zeigten die Katzen aber ihre Krallen und starteten mit einem 10 zu 0 Lauf durch.

Bis zum Spielende lieferten sich beideTeams dann ein Duell auf Messers Schneide, in welchem die Gäste bis kurz vor Schluss führten.

38 Sekunden vor Spielende erzielte Maegan Conwright mit einem Drei-Punkte-Wurf den Ausgleich zum 72 zu 72.

Von diesem Schock erhoIte sich Herne nicht mehr. In der verbleibenden Spielzeit erzielten die Katzen noch sechs weitere Punkte und entschieden das Spiel damit für sich.

Mit dem Sieg gegen Herne kletterten die Chemnitzerinnen auf Platz 7 der Damenbasketball Bundesliga (DBBL).

Das komplette Spiel der ChemCats gegen den TC Herne sehen Sie am Dienstagabend 21 Uhr bei Chemnitz Fernsehen.