Chemnitz Crusaders gehen leer aus

Chemnitz – Aus dem Kellerduell in Erfurt kehren die Chemnitz Crusaders mit einer weiteren Niederlage mit 0:10 (0:3/0:0/0:7/0:0) zurück.

 
 

Chemnitz Crusaders vs. Erfurt Indigos (Foto: Steffen Thiele)

Letztendlich sorgte quasi ein Totalausfall der Chemnitzer Offense für die dritte Niederlage der Chemnitzer Football-Mannschaft (in rot/weiß) ohne eigene Punkte in der laufenden Saison.

Dies schmerzt umso mehr, da so der direkte Konkurrent im Abstiegskampf nun in der Anzahl der Siege gleich gezogen ist. Von der Offense des vergangenen Jahres, welche 2015 Platz 2 verdient erkämpft hatte und personell nur wenig verändert in die Saison gegangen war, ist derzeit nur wenig zu sehen.

Die Chemnitz Crusaders vermochten es nicht, ihre Chancen zu nutzen. Wenigstens verhinderte die Defense wieder Schlimmeres.

Sicher stehen nun noch vier Heimspiele auf dem Programm, aber gegen drei der Gegner wurde auswärts „zu Null“ verloren. Die Aufgabe ist nicht einfacher geworden. Es liegt eine Menge Arbeit vor dem gesamten Team in den kommenden Wochen.

Derzeit steht die Mannschaft in der Oberliga Ost 2016 auf dem vorletzten Platz und belegen damit Platz 5