Chemnitz erneut Mekka für Floorball-Aktive

Chemnitz- Die Richard-Hartmann-Halle in Chemnitz ist am Wochenende Schauplatz des „12. Internationalen Chemnitz Cup“ im Floorball geworden.

34 gemischte Teams aus Deutschland, Tschechien und der Schweiz traten mit über 300 Sportlern vom Freitag bis Sonntag gegeneinander an.

Unter den sportbegeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren auch einige engagierte Nationalspieler.

Die rund 200 Spiele wurden nach der offiziellen Saison in der Hartmann-Halle parallel auf vier Feldern ausgetragen.

Dabei ging es nicht nur um den sportlichen Wettkampf – das Wochenende bot auch Gelegenheit für Spielerinnen und Spieler sich kennen zu lernen und sich über ihren Sport auszutauschen.

Das erfolgreichste deutsche Floorball-Freizeitturnier stand auch in diesem Jahr wieder unter einem ganz besonderen Motto.

Neben zahlreichen Postern aus den 80er und 90er Jahren, die an den Innenwänden der Halle angebracht wurden, gab es auch jede Menge Musik aus diesen beiden Jahrzehnten zu hören.

Auch im kommenden Jahr soll der „Chemnitz Cup“ in der Richard-Hartmann-Halle stattfinden.