Chemnitzer Polizei sucht Zeugen nach mehreren Bränden

Chemnitz – In der Nacht zum Sonntag, den 26. Juni 2016, wurden im Ortsteil Gablenz mehrere Container und ein Fahrzeug durch Feuer beschädigt oder zerstört.

In der Liddy-Ebersberger-Straße brannten gegen 23.30 Uhr zwei Müllcontainer, durch die Flammen wurden zwei weitere Mülltonnen beschädigt.

Gegen Mitternacht brannte abermals in Liddy-Ebersberger-Straße ein Papiercontainer, auch hier wurde ein daneben stehender Container durch die Hitze beschädigt.

In der Carl-von-Ossietzky-Straße brannte gegen 0.30 Uhr auf einem Schulgelände ein Papiercontainer und gegenüber des Hausgrundstückes 173 ein weiterer Papiercontainer.

Ein Papiercontainer brannte gegen 1 Uhr in der Arthur-Strobel-Straße.

Gleich drei Papiercontainer standen gegen 1.30 Uhr in der Ernst-Enge-Straße in Flammen. Alle Brände konnten durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Bereits gegen 1.10 Uhr stellte eine Polizeistreife einen abgestellten Pkw in der Hans-Ziegler-Straße fest. Bei diesem war eine Seitenscheibe eingeschlagen und der Wagen begann gerade im Inneren zu brennen. Die Beamten konnten durch einen mitgeführten Feuerlöscher die Flammen löschen.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde bei den Bränden niemand verletzt. Der entst andene Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Die Polizeidirektion Chemnitz sucht Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise werden unter Telefon 0371 387-495808 erbeten.