Chemnitzer Wasserballerinnen liefern großen Kampf

Chemnitz – Im ersten Endspiel um die Deutsche Meisterschaft haben die Wasserball-Frauen des Schwimmclubs Chemnitz eine starke Partie abgeliefert.

Gegen den haushohen Favoriten SV Bayer Uerdingen zeigten die „Black Pearls“ genannten Chemnitzerinnen trotz der 9:14-Niederlage eine hervorragende Leistung. Trotz des Ausfalls wichtiger Spielerinnen zeigte sich der SCC in der Schwimmhalle im Sportforum von Beginn an auf Augenhöhe mit dem Titelverteidiger.

In der spannenden Partie stand es zur Halbzeit überraschend unentschieden 5:5. Nach dem Seitenwechsel konnte der SC Chemnitz zwischenzeitlich sogar mit 7:6 in Führung gehen. Mit laufender Spieldauer setzten sich die erfahrenen und robusten Gäste allerdings dank ihrer individuellen Klasse durch.

Am kommenden Wochenende finden das zweite und wenn nötig auch das dritte Finalspiel in Krefeld-Uerdingen statt. Der Einzug ins Meisterschaftsfinale und die damit sichere Silbermedaille ist bereits jetzt der größte Erfolg der Vereinsgeschichte für das junge Chemnitzer Team.