Citylink-Bahnen fallen weiter aus

Chemnitz – Die Probleme mit den neuen Citylink-Bahnen setzen sich fort. Wie der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) mitteilte, bleiben fünf der Fahrzeuge weiterhin im Depot.

Mit drei Hybridbahnen wird der Verkehr der Linie 13 zwischen Burgstädt und Chemnitz und auf der Linie 14 zwischen Mittweida und Chemnitz weiter aufrecht erhalten. Bei der Linie 15 zwischen Hainichen und Chemnitz kommen weiterhin nur die alten Regio-Shuttle-Züge bis zum Hauptbahnhof zum Einsatz. Dieser Fahrplan soll bis voraussichtlich Ende November beibehalten werden.

Grund sind anhaltende Probleme mit den für den Antrieb zuständigen Powerpacks der Bahnen. Diese waren während der kürzeren Testfahrten nicht aufgetreten. Im deutlich längeren Linienbetrieb setzen die Motor/Generator-Einheiten jedoch zeitweise aus.

Dadurch sind bereits mehrfach Citylink-Bahnen während des Einsatzes einfach stehen geblieben.