Das erfolgreichste Motorrad der Welt

Chemnitz – Am Samstag wird im Museum für sächsische Fahrzeuge in Chemnitz die Sonderausstellung rund um die RT 125 eröffnet.

Das vor dem Zweiten Weltkrieg in Sachsen konstruierte Motorrad erfreut sich in den vergangenen Jahren bei Sammlern zunehmender Beliebtheit. Nicht grundlos wurde es in enormer Stückzahl produziert und durch namenhafte Motorradhersteller, wie Harley Davidson, in der ganzen Welt bis in die 1980er Jahre in Ost und West kopiert und nachgebaut.

Dank Leihgaben von Privatpersonen sowie der Museen Augustusburg und Wildeck ist es dem Fahrzeugmuseum Chemnitz möglich, erstmalig mehr als 30 Modelle der RT-Baureihe sowie der dazugehörigen Geschichte zu präsentieren.

Motorradfreunde können sich sowohl zur Eröffnung, als auch über den gesamten Ausstellungszeitraum hinweg über ein umfangreiches Rahmenprogramm freuen.

Für alle Interessierten ist die Sonderausstellung zum vielleicht erfolgreichsten Motorrad der Fahrzeuggeschichte noch bis zum 30. April geöffnet.