Der LEIPZIG FERNSEHEN Jahresrückblick 2016 – Oktober/November/Dezember

Leipzig – Das Jahr 2016 war ein turbulentes Jahr mit Höhen sowie Tiefen. Auch für Leipzig hatte 2016 eine Menge Ereignisse im Petto. Was genau, das haben Sie die ganze Woche über in unserem LEIPZIG FERNSEHEN Jahresrückblick 2016 gesehen. Heute geht unser Rückblick mit den Monaten Oktober, November und Dezember in die letzte Runde.

Königlicher Besuch in Leipzig.
Im Oktober 2016 bekam die Stadt hohen Besuch vom schwedischen Königspaar. Dabei begrüßten König Carl Gustaf und Königin Silvia die anwesenden Zuschauer vom Balkon des alten Rathauses. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit Oberbürgermeister Burkhard Jung und Ministerpräsident Stanislaw Tillich ging das Königspaar getrennte Wege. Dabei besuchte König Carl Gustaf das Max-Planck-Institut und Königin Silvia die Universität zu Leipzig,  dort fand eine Fachtagung der von ihrer Majestät gegründeten Organisation „Childhood“ statt, die sich gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern einsetzt. Anschließend war das Königspaar in der Nikolaikirche zu Gast und verabschiedete sich  mit dem Versprechen, die Stadt wieder zu besuchen.

Im November 2016 haben die Spieler von RB Leipzig wieder einmal Vollgas gegeben – diesmal allerdings nicht auf dem Rasen. Bereits zum zweiten Mal heizte die komplette Mannschaft sowie der Trainerstab unter Anleitung von professionellen Fahrern über die Teststrecke des Porsche-Geländes im Leipziger Norden. Beim Fahrsicherheitstraining ging es allerdings nicht darum, wer als Erster über die Ziellinie fährt, sondern darum, den Wagen auch in schwierigen Situationen unter Kontrolle zu behalten. Für die Spieler eine willkommene Abwechslung zum durchaus erfolgreichen, aber anstrengenden Bundesligalltag.

Einen Ort, den wohl jeder Bürger im Dezember besucht hat: Den traditionellen Leipziger Weihnachtsmarkt. Trotz milder Temperaturen gingen etwa 200.000 Liter Glühwein über die Theken der schön geschmückten Stände. Rund 2,2 Millionen Besucher meldete die Stadt Leipzig im Jahr 2016.