Der nördliche Teil des Lindenauer-Markts könnte sich bald verändern!

Leipzig – In einem, von der Stadtverwaltung organisiertem Bürgerworkshop Anfang Juni schlug die Straßenverkehrsbehörde vor, dass an der Nordseite des Lindenauer Marktes eine Fußgängerzone entstehen solle.

In einem, von der Stadtverwaltung organisiertem Bürgerworkshop Anfang Juni schlug die Straßenverkehrsbehörde vor, dass an der Nordseite des Lindenauer Marktes eine Fußgängerzone entstehen solle.

Demnach sollen statt Straßenbahnen und Autos an der Nordseite des Marktes zwischen Henrici- und Demmeringstraße nur noch Fußgänger unterwegs sein. Dieser Vorschlag wurde von den Anwohnern begeistert aufgenommen.

Im Vorfeld äußerte sich der vierte Stadtrat Michael Weickert hingegen zurückhaltend: der Lindenauer Markt sei ein wichtiger Knotenpunkt. Daher sei es schwierig alle Verkehrsformen angemessen bei einer Umgestaltung zu berücksichtigen, um vor allem den Wirtschaftlichen Verkehr nicht zu behindern.

Auf Grundlage der Ergebnisse des Bürgerworkshops soll nun bis Ende September eine Verwaltungsvorlage entstehen. Diese wollen das Verkehrs- und Tiefbauamt in Zusammenarbeit mit dem Amt für Stadterneuerung im Stadtrat einreichen. Im Herbst soll dann darüber abgestimmt werden.