Der SC DHfK schlägt Lemgo verdient!

Leipzig – Erneuter Heimsieg für die Handballer des SC DHfK Leipzig. Mit dem vierten Saisonsieg stehen die Grün-Weißen nun auf Platz fünf der Tabelle.
Am Sonntagabend haben die Leipziger Handballer den TBV Lemgo mit 32:27 besiegt. Das Spiel startete ausgeglichen. Leipzig und Lemgo punkteten abwechselnd. In der 27. Minute traf Niclas Pieczkowski zum 12:11.
Die Hausherren nutzen kleinene Fehler der Gäste um immer wieder zu punkten. So verwandelte Christoph Steinert einen Tempogegenstoß und traf kurz darauf erneut, um die Führung weiter auszubauen. Jens Vortmann verteidigte seinen Kasten sehr souverän mit zahlreichen Paraden. So konnten die Grün-Weißen mit 15:12 in die Pause gehen. In der zweiten Hälfte bauten die Leipziger ihren Vorsprung weiter aus. Lukas Binder netzte in der 35. Minute zur fünf-Tore Führung ein. Die Hausherren blieben weiter auf Erfolgskurs und ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Auch die rund 3.600 Zuschauer hielt es kaum noch auf ihren Plätzen. 42. Minute: Semper trifft zum 22:17. Wenige Minuten später gelang Aivis Jurdzs ein weiterer Treffer. Doch dann wurde es noch einmal spannend. Die Gäste erzielten zwei Tore, scheiterten aber kurze Zeit später mit einem Siebenmeter an Vortmann.
Fünf Minuten vor dem Abpfiff. 30:22 durch Milosevic. Lemgo stellte die Taktik um und warf drei Tore in Folge. Doch die Leipziger lagen uneinholbar vorn und gewannen das Spiel verdient. Nach Spielende wurde bekannt gegeben, dass Trainer Christian Prokop seinen Vertrag in Leipzig vorzeitig bis 2021 verlängert hat. Auch die beiden Torhüter bleiben dem SC DHfK noch eine Weile erhalten.
Das nächste Heimspiel ist  am Sonntag, den 30. Oktober um 15 Uhr gegen den TVB 1898 Stuttgart.