Deutschland geht Gesundheitswandern

Deutschland – Bundesweit können interessierte Menschen am Sonntag, den 25. September, die vom Deutschen Wanderverband zertifizierten Gesundheitswanderungen ausprobieren.

 

Die Wanderungen, bei denen der Spaß an der Bewegung im Vordergrund steht, gehören zur Bewegungsinitiative des Deutschen Wanderverbandes „Let ́s go – jeder Schritt hält fit“. Gesundheitswanderungen oder auch „Walk to Balance“ ist Freude an der Natur und Bewegung in der Natur für die Gesundheit.

Diese Wanderungen kombinieren kurze Strecken zu Fuß mit ausgewählten physiotherapeutischen Übungen, die die Balance im körperlichen und seelischen Sinne schulen, den Körper beweglich machen, kräftigen und entspannen. Besonders Menschen, die selten oder keinen Sport treiben, sich wenig bewegen, aber einmal ohne Leistungsdruck etwas Gutes für ihre Gesundheit tun möchten, können von dem Angebot profitieren.

Spezialkleidung oder besondere Ausrüstung ist beim Gesundheitswandern nicht nötig, es reichen wetterfeste, bequeme Freizeitkleidung und feste Schuhe mit gutem Profil.

Die über 40 Wanderungen im Rahmen des Aktionstages am 25. September, den der Deutsche Wanderverband (DWV) in Kooperation mit Crataegutt® veranstaltet, werden in ganz Deutschland angeboten. Ob Berlin, Ostrau in Sachsen, Stuttgart, Wrohe in Schleswig-Holstein oder Mönchengladbach: Überall gibt es Schnupperangebote der vom DWV zertifizierten Gesundheitswanderführer. Viele Wanderungen während des Aktionstages sind umsonst. Wer wissen will, wo er das für ihn nächste Angebot findet, wird im Internet unter Deutscher Wanderverband www.gesundheitswanderfuehrer.de (Aktionen / Aktionstag 2016) fündig.

Das Gesundheitswandern gehört seit seiner Einführung im Jahr 2009 vielerorts zum etablierten Aktivprogramm. Grundlage für die schnelle Etablierung dieser aktiven Freizeitbeschäftigung war eine Studie der Uni Halle-Wittenberg, die eindeutig gezeigt hat, dass die Wanderungen schon nach kurzer Zeit sehr wirksam sind, indem sie zum Beispiel den Kreislauf stärken.