Die Stars von Jahnsdorf

Jahnsdorf – Fläschen geben, schlaflose Nächte und ganz viel Zuneigung. Was zunächst nach ganz gewöhnlichem Baby-Stress klingt, ist in Jahnsdorf bei Chemnitz ein wenig anders. Denn dort wird eine Wildkatze mit der Flasche großgezogen.

2014 trat Karakal Dame Cati in das Leben von  Sandra Esche und  Radiomoderator Karsten Kolliski. Das von der Mutter verstoßene Wildkatzenbaby wurde mit viel Liebe und Zuneigung aufgezogen und fand in Jahnsdorf ein liebevolles zu Hause.
Im November 2015 gab es dann die langersehnte Zulassung zur Haltung der der Wildkatze. Jetzt, genau ein Jahr später fanden sich die „Wildkatzen-Eltern“ in einem Déjá-vu wieder. Denn das Servalbaby Cirah ereilte das selbe Schicksal wie Cati. Auch sie wurde von ihrer Mutter verstoßen. Seitdem wurden die Nächte wieder kürzer und die Tage länger. Doch auch Cirah wächst schnell und die Züge einer Wildkatze werden  immer mehr sichtbar. Deswegen gelten für die Haltung solcher Tiere immer besondere Auflagen. Im Frühjahr wird es dann aber ernst, denn da muss Cirah an die Karakal-Dame und an das Gehege gewöhnt werden. Doch stellt sich am Ende noch die Frage: Warum entscheidet man sich für eine Wildkatze.