Dresdner Bus beschossen

Dresden – Ein Unbekannter hat am Mittwochabend einen Bus der Linie A des Regionalverkehrs Dresden in Löbtau beschossen. Der Vorfall ereignete sich nach 20 Uhr an der Bushaltestelle Gröbelstraße, als die Fahrgäste bereits ausgestiegen waren. Ein Mann zielte mit einer unbekannten Waffe auf den Busfahrer auf dem Fahrersitz. Das Projektil traf die Scheibe, durchschlug sie aber nicht. Der Busfahrer erlitt einen Schock und wird psychologisch betreut. Er beschreibt den Täter als 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von schlanker Gestalt. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.