Dresdner Christstollen: Nur echt mit dem Siegel

Dresden – Alle Jahre wieder. Die Stollensaison wurde am Freitag vom Schutzverband Dresdner Stollen mit der ersten Prüfung eröffnet. An zwölf Tagen werden alle Gebäcke von einer Jury unter die Lupe genommen. Denn nur die Bäcker, die das goldene Qualitätssiegel erhalten, können einen original Dresdner Christollen verkaufen.

Rund 130 Bäcker haben ihre Stollen eingereicht, die in den nächsten 14 Tagen geprüft werden. Eine Fachjury aus Dresdner Bäckern und Konditoren vergibt am Ende Punkte. Bei der Verkostung sind die Stollen nur mit Nummern gekennzeichnet. So soll sichergestellt werden, dass objektiv bewertet wird.
Bei so viel Stollen kommt schon eine richtig weihnachtliche Stimmung auf. Wer also Dresdner Christstollen auf dem Tisch haben möchte, sollte beim Kauf auf das Qualitätssiegel achten.