Dresdner Medizinstudenten machen #nurliebe

Dresden – Einmal im Jahr treffen sich etwa 10.000 Medizinstudenten aus dem deutschsprachigen Raum zu den sogenannten Medimeisterschaften. Hervorgegangen aus einem Fußballturnier verschiedener Universitäten hat sich das Event mittlerweile zu einem großen Festival entwickelt, bei dem neben Fußball vor allem auch das Feiern und Tanzen im Mittelpunkt steht. Die Dresdner Medizinstudenten haben dazu ein eigenes Musikvideo gedreht.

Was hier gerade über den Bildschirm flimmert, ist nicht etwa der nächste Hollywoodblockbuster oder das neue Musikvideo von David Guetta, nein es ist ein Beitrag der Dresdner Medizinstudenten zu den diesjährigen Medimeisterschaften. Unter dem Hashtag #nurliebe haben sich die angehenden Ärzte, zu denen auch Martin Kramer gehört, dem inoffiziellen Motto des Festivals gewidmet.

Das Video hat bei Youtube mittlerweile mehr als 16.000 Klicks. Es handelt vom „Kleinen grünen Carus“, der in Anlehnung an den Namensgeber der Dresdner Medizinfakultät, mehrere Konfliktsituationen löst und den Frieden auf die Welt bringt. Doch das Video ist nicht das erste, das die Dresdner Medizinstudenten produziert haben.

Beim Dreh wurden die Dresdner Medizinstudenten unter anderem von der Medienmanagementstudentin Louisa unterstützt. Die gebürtige Dresdnerin half bei der Organisation und kümmerte sich um den Schnitt des Videos.

Für den Sieg bei den diesjährigen Medimeisterschaften hat es für die Dresdner leider nicht gereicht. Dennoch war es für alle Beteiligten eine Mega-Sause. Die Planungen fürs kommende Jahr laufen bereits jetzt auf Hochtouren.