Dresdnerin bekommt ihren gestohlenen Opel wieder

Sonthofen/ Dresden – Beamte der Polizei im Oberallgäu haben den Dieb eines Opels geschnappt, der am Montag in Dresden gestohlen wurde. Der Fall hatte für Aufsehen gesorgt, da der Mann besonders dreist vorging. Beim Einparken zog er die 31-jährige Fahrerin aus dem Auto und fuhr damit davon. Nach einem Handtaschendiebstahl auf dem Parkplatz eines Discounters in Sonthofen wurde nun am Dienstag ein 26-jähriger Deutscher aus Berlin festgenommen. Gegen ihn liegt bereits ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Leipzig wegen gefährlicher Körperverletzung vor. Die Dresdner Besitzerin des Opel kann jetzt nach Sicherung der Spuren mit einer Rückgabe des Autos rechnen.

Am Dienstag kam es auf dem Parkplatz eines Discounters in der Oberstdorfer Straße in Sonthofen zum Diebstahl einer Handtasche. Ein zunächst Unbekannter hatte mittags die Tasche mitsamt Geldbeutel des 78-jährigen Opfers aus dem Fahrradkorb genommen und flüchtete mit einem weißen Opel. Eine Angestellte des Discounters reagierte richtig und verständigte sofort die Polizei.

Unverzüglich leiteten die Beamten eine Fahndung nach dem Fahrzeug mit Dresdner Kennzeichen ein, welches daraufhin durch eine Streife der Oberstdorfer Polizei erkannt werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt stand es an einer Tankstelle an der Fischener Ortsdurchfahrt. Zwar verloren es die Beamten zunächst aus den Augen, stellten aber schnell fest, dass der Fahrer für rund 40 Euro zuvor getankt und nicht bezahlt hatte.

Im Rahmen der weiteren Fahndung stellten Beamte der Sonthofener Polizei den Kleinwagen im Ortsbereich der Gemeinde Fischen fest und hielten ihn an. Bei der anschließenden Kontrolle zeigte sich, dass der Opel am Montag in Dresden geraubt wurde: Gegen 6.35 Uhr wurde dort die 31-jährige Fahrerin von einen Unbekannten an der Hochschulstraße in der Südvorstadt aus dem Auto gezogen. Glücklicherweise blieb sie unverletzt. Der unbekannte Räuber fuhr daraufhin mit dem weißen Opel weg und sollte tags darauf rund 600 Kilometer entfernt im südlichen Oberallgäu gestellt werden.

Bislang ergaben die Ermittlungen der Sonthofener Beamten, dass gegen den Fahrer, einen 26-jährigen Deutschen aus Berlin, ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Leipzig über zwei Monate Freiheitsstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung bestand. Jetzt befindet sich der 26-Jährige in der Justizvollzugsanstalt Kempten im Allgäu. Die Staatsanwaltschaft Dresden prüft einen Antrag auf Untersuchungshaft wegen des dringenden Raubverdachts.

Das geraubte Fahrzeug wurde von den Beamten sichergestellt und wird nach Spurensicherung voraussichtlich der Eigentümerin zurückgegeben. Im Fahrzeug konnten nicht nur die in Dresden geraubten Gegenstände, sondern auch die in Sonthofen gestohlene Handtasche mitsamt Geldbeutel aufgefunden werden. Daher kann sich nun auch die Seniorin über die Rückgabe ihres Eigentums freuen.