DSC verpflichtet tschechische Außenangreiferin

Dresden – Die Volleyballerinnen des DSC haben sich mit der 22-jährigen tschechischen Außenangreiferin Eva Hodanová verstärkt. Sie unterschreibt einen Vertrag bis 2018.

Die Volleyball-Damen des Dresdner SC haben die Außenangreiferin Eva Hodanová verpflichtet. Die 22-jährige tschechische Nationalspielerin wechselt von PVK Olymp Prag zum deutschen Doublesieger und unterschreibt einen Vertrag bis 2018. Nach Barbora Purchatova und Lucie Smutna ist sie die dritte Tschechin, die die Dresdner zur kommenden Saison verstärken wird.

Alexander Waibl, der seit Mai auch die tschechische Nationalmannschaft betreut, konnte seine Neuzugänge schon im Training der Landesauswahl beobachten und sich von ihren Fähigkeiten überzeugen: „Eva ist eine sehr kluge, ruhige Spielerin, die technisch noch nicht am Ende ihrer Möglichkeiten angelangt ist, aber über eine ausgezeichnete physische und koordinative Basis verfügt. Sie ist groß, kann springen und hat ein sehr gutes Gefühl für Annahme.“

Die 22-jährige Tschechin ist 1,89 Meter groß und spielte bis 2012 für den Nachwuchs von Lokomotiva Plzen. Danach wechselte sie zu PVK Olymp Prag, wo sie zwischen 2013 und 2016 drei Vize-Meisterschaften und drei Finalteilnahmen im tschechischen Pokal erreichte. Der große Triumph blieb dabei aber aus.

Anders ist das in Dresden. Trainer Alexander Waibl möchte nach den zuletzt überaus erfolgreichen Jahren trotzdem noch kein endgültiges Saisonziel ausgeben. Laut ihm sei es „schwierig jetzt schon was dazu zu sagen. Natürlich wollen wir aber in der kommenden Saison wieder versuchen um die Meisterschaft mitzuspielen“.

Die heiße Phase der Saisonvorbereitung startet für die DSC Mädels Mitte August. Der Hauptrundenauftakt folgt dann am 22. Oktober. Diesen bestreitet der Double-Sieger vor heimischen Publikum gegen den VfB Suhl.