Einfamilienhäuser in Dresden Ziel von Einbrechern

Am Freitagnachmittag wurden in Dresden-Klotzsche Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser gemeldet. Auf der Karl-Gjellerup-Straße waren die Täter zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr, nach Aufhebeln der Terrassentür, eingedrungen und hatten Schmuck im Wert von etwa 2.000 Euro gestohlen. In das Haus auf dem Dörnichtweg stiegen die Einbrecher durch ein aufgebrochenes Fenster ein. Was diese hier stahlen ist noch unklar, da sich die Hausbewohner im Urlaub befinden.

Im Laufe des Samstages wurden zwei weitere Einbrüche in Einfamilienhäuser im Bereich Dresden-West bekannt. In beiden Fällen waren die Täter nach Aufbrechen der jeweiligen Terrassentüren in die Häuser eingedrungen und hatten diese durchsucht. Was die Täter auf der Wiesbadener Straße stahlen ist unbekannt, dessen Bewohner befinden sich noch im Urlaub. Etwa 800 Euro Bargeld fehlen aus dem Einfamilienhaus auf der Lübecker Straße. 

Quelle: Polizei Dresden