Entgleiste „Eldorado“ gerettet

Dresden – Schief liegt es am Rand der Elbe, das Boot des Motorclubs Elbe Dresden. Der Verein wollte es noch einmal zu Wasser lassen, um es winterfest zu machen. Doch aus dem Vorhaben wurde ein Fiasko. Denn bei dem Versuch das zehn Tonnen schwere Boot ins Wasser gleiten zu lassen, entgleiste es auf der Slipanlage des Hafens in Dresden Loschwitz. Erst das herbeigerufene THW konnte helfen.

Vier Stunden waren die Kameraden des THWs am Werk, um das Boot von der schiefen Bahn zu holen. Nicht ganz problemlos ging es dabei zu. Nach dieser Rettungsaktion fiel den Mitgliedern des Motorsport-Clubs eine Zentner Last von der Seele. Jetzt kann die „Eldorado“ in ihren verdienten Winterschlaf gehen und auch die anderen Boot im Wasser werden in den kommenden 14 Tagen zum Überwintern herausgeholt.

© Roland Halkasch