Erinnerungstafel zur „Gruppe der 20“ enthüllt

Dresden – Auf der Prager Straße in Dresden ist jetzt eine Erinnerungstafel zur „Gruppe der 20“ enthüllt worden. Die Tafel ist eine weitere Gedenkstelle, die den friedlichen Weg der Dresdner zu einem geeinten Deutschland nicht vergessen lässt.

Die „Gruppe der 20“ wurde in den Abendstunden des 8. Oktobers 1989 vom damaligen Kaplan Frank Richter gegründet. Er und der damalige Volkspolizist Detlef Pappermann hatten daran Anteil, dass die Situation auf der Prager Straße 1989 nicht eskalierte, denn die Stimmung brodelte. Der 8. Oktober wurde von der Stadt Dresden zum kommunalen Gedenktag zur Friedlichen Revolution 1989 gekürt. In diesem Jahr werden noch weitere Gedenkorte auf dem „Dresdner Revolutionsweg“ eingerichtet werden.