Ermittlungen zu Mordfall auf Leipziger Reiterhof abgeschlossen

Leipzig – Die Ermittlungen im Fall der Ermordung des Pferdehofbesitzers Rocco J. wurden nun abgeschlossen. Im Dezember 2015 wurde der 52-Jährige von dem österreichischem Hermann H. erschossen.
Nach circa einem Jahr sind die Ermittlungen zum Mordfall auf einem Reiterhof in Leipzig- Knauthain nun abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft stellte fest, dass der 50-Jährige Hermann H. aus Österreich der Mörder des Pferdehof-Besitzers Rocco J. Ist. Im Dezember 2015 erschoss Hermann H den 52-Jährigen, danach tötete er sich selbst. Seine Leiche und beide Tatwaffen konnten am 16. Januar aus dem Cospudener See geborgen werden. Auch über das Motiv sei man sich mittlerweile im Klaren – Grund für die Tat sei ein Streit um ein geerbtes Grundstück im Wert von mehreren Millionen Euro gewesen. Dies sagte die Lebensgefährtin Hermann H´s aus. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich jedoch heraus, dass ein solches Erbe nie existierte.