Es sieht schlecht aus für Sachsens Flughäfen

Leipzig – Die Passagierzahlen an den Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle sind in diesem Jahr stark gesunken.

false

Die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden verzeichnen sinkende Passagierzahlen. Die Krisen in der Türkei und Nordafrika und die daraus resultierenden Einbrüche im Toursimus seien Grund dafür.

Ende Juli wurden 1.208.226 Passagiere am Flughafen Leipzig/Halle gezählt. Das sind 4,3% weniger Flugreisende als im Vorjahr.

Dresden zählt 918 021 Passagier und somit ein Minus von 2,6%.

Im Frachtgeschäft am Flughafen Leipzig/Halle sieht es hingegen gut aus. Bis Ende Juli seien 599 189 Tonnen umgeschlagen worden, 6,1 Prozent mehr als im Vorjahr.