Europaabgeordneter wirbt für Stillfreundlichkeit in Dresden

Dresden  – Arne Gericke unterwegs an der Elbe in Dresden. Stephanie Karch erklärt ihm die Sehenswürdigkeiten. Die Dresdnerin hat das Projekt „Mama stillt“ ins Leben gerufen, das auch der Abgeordnete des Europäischen Parlaments unterstützt und für mehr Stillfreundlichkeit in der Öffentlichkeit wirbt.

Bei dem Projekt lassen sich stillende Mütter in der Öffentlichkeit fotografieren. Die Fotos, die inzwischen weltweit gemacht werden, teilt dann Stephanie Karch in den Sozialen Netzwerken. Die Resonanz darauf ist riesig. Bei so viel Zuspruch ist es nicht verwunderlich dass bereits 4600 Fotos öffentlich stillender Muttis bei ihr eingegangen sind und nun eine Ausstellung zum Thema geplant ist. Das Thema Familienfreundlichkeit will Arne Gericke auch in Sachsen bekannter machen. Dazu will der Politiker im Freistaat aktiv werden.