Exhibitionist in flagranti geschnappt

Dresden – Ein 55-jähriger Mann ist am Mittwochmorgen durch die Dresdner Heide gezogen. Er erschreckte passanten und manipulierte dabei an seinem Geschlechtsteil. Die Bundespolizei Dresden absolvierte zeitgleich ein Training in dem Gebiet und konnte den älteren Herren in Gewahrsam nehmen.

Während die Beamten der Bundespolizei Dresden gerade ein Polizeitrainingsprogramm im Dresdner Norden absolvierten, wurden sie durch einen sichtlich aufgeregten und empörten Herrn angesprochen. Er gab an, dass sich eine vermummte Gestalt vor ihm entblößt hatte. Der Mann war gerade in der Dresdner Heide entlang der Langebrücker Straße in Klotzsche unterwegs, um Pilze zu suchen.

Vier Bundespolizisten machten sich sofort auf die Suche und konnten einen 55-jährigen Herren „in flagranti“ erwischen. Laut Bundespolizeisprecher Uhlitzsch stamme der Mann aus einer Einrichtung für betreutes wohnen. Er wurde in Gewahrsam genommen und der Polizeidirektion Dresden zur Durchführung der weiteren Ermittlungen übergeben. Der ältere Herr soll bisher nicht auffällig geworden sein.