Exklusiv: Volksbank-Vorstand äußert sich zum Betrugs-Skandal

Leipzig – Bei internen Kontrollen konnte die Volksbank Leipzig einen massiven Betrug eines Mitarbeiters an den Kunden aufdecken. Hier äußert sich Vorstandsmitglied Thomas Auerswald zu dem Skandal.

Die Leipziger Volksbank hat in ihren eigenen Reihen einen Betrugsfall aufgedeckt. Der noch junge Mitarbeiter Denis L. hat 20 Kunden getäuscht und das Geld für kriminelle Handlungen missbraucht.

Wie jede Bank, führt auch die Leipziger Volksbank pro Quartal Kontrollen durch, um Missbräuche der Geldanlagen zu verhindern. Thomas Auerswald betont jedoch, dass die Gesamtheit der Mitarbeiter nicht wegen eines einzelnen Vergehens unter Generalverdacht gestellt werden solle.

Die betroffenen Kunden wurden informiert und Ersatzzahlungen bereits entsprechend geleistet. Im Fall des Volksbank-Mitarbeiters geht es nicht allein um Betrug, auch dubiose Kreditgeschäfte werden mit ihm in Zusammenhang gebracht.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat die Ermittlungen aufgenommen.