Explodierende Energiekosten vermeiden – ein Blick auf den Energieausweis lohnt sich

Dresden - Die Freude über die neue Wohnung ist anfangs groß. Doch spätestens zur ersten Betriebskostenabrechnung folgt dann für viele Dresdner der große Ärger beim Blick auf die Energiekosten. Gerade für Neumieter lohnt ein Blick auf den Gebäudeenergieausweis. Auf den ersten Blick ist der Pass unübersichtlich und komplex. Dabei kann er eine echte Hilfe sein, wenn man abschätzen möchte, mit welchen Energiekosten in den neuen vier Wänden zu rechnen ist. 

Der Energieausweis ist ein Zertifikat für ein Gebäude. Er bewertet alle wichtigen Kenndaten, die Einfluss auf den Energieverbrauch haben und ermöglicht den bundesweiten Vergleich des Energiebedarfs von Häusern. Mieter und Käufer können so einschätzen, welche Nebenkosten auf sie zukommen. Hilfe und Beratung zu dem Zertifikat findet ihr bei der DREWAG . Im DREWAG-Treff stehen euch die Energie-Berater mit Rat und Tat zur Seite. Bitte meldet euch vorab telefonisch unter 0351 - 860 4444 an. Jonathan Wosch hat sich für euch schon mal ein paar Infos geben lassen. Mehr dazu seht ihr im Videoclip:

Weitere DREWAG-Veranstaltungen

13. Dezember 2016
Beginn: 16:00 Uhr

Führung GT-HKW, Nossener Brücke

Der Rundgang findet im Gasturbinen-Heizkraftwerk Nossener Brücke, Oederaner Straße 21, 01159 statt.

Besonderheiten: Mindestalter 14 Jahre, festes Schuhwerk

Bitte anmelden unter: 0351 - 860 4444