Feuerwehr während Löscharbeiten geschädigt

Chemnitz – Am frühen Sonntagmorgen, kurz vor 5 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in die Arthur-Brettschneider-Straße wegen eines Containerbrandes gerufen.
Eine Papiertonne stand in Vollbrand. Feuerwehrleute löschten die Flammen. Verletzt wurde niemand.
Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt.
Als die Feuerwehrleute daraufhin zu ihrem Löschfahrzeug zurückkehrten, stellten sie fest, dass eine Seitenscheibe eingeschlagen war.
Offenbar hatten Unbekannte die Scheibe während derim Hof laufenden Löscharbeiten zerstört.
Der Sachschaden am Löschfahrzeug schlägt mit rund 300 Euro zu Buche.