Feuerwehrland Sachsen: Auf der Florian wird neueste Rettungstechnik präsentiert

Dresden – Mit der Messe Florian ist Sachsen in den nächsten Tagen deutschlandweiter Anlaufpunkt für Experten aus dem Bereich des Brand- und Gefahrenschutzes. Auf der Messe Dresden wird die neueste Feuerwehr- und Rettungstechnik präsentiert. Jonathan Wosch hat sich auf der Fachmesse umgeschaut und über das Feuerwehrland Sachsen informiert.

Vom 6. bis 8. Oktober 2016 präsentieren sich in der MESSE DRESDEN auf 12.000 qm Ausstellungsfläche rund 200 Aussteller aus acht Ländern zur FLORIAN 2016. Zur 15. Auflage verzeichnet die Fachmesse für Feuerwehr, Brand- und Katastrophenschutz ein Wachstum von 15% bei Fläche und Ausstellern. Auf der deutschlandweit einzigen Feuerwehrmesse des Jahres werden die neuesten Techniken und Konzepte für die Angehörigen von Feuerwehr, Rettungswesen und Bevölkerungsschutz vorgestellt und die aktuellen Entwicklungen im Bereich von Gefahrenabwehr und Katastrophenschutz diskutiert. Im Verbund mit dem Rettungsdienstforum aescutec thematisiert die FLORIAN 2016 das übergreifende Zusammenwirken aller Rettungskräfte bei Katastrophen, Großveranstaltungen, Massenunfällen und Havarien. Drei Tage lang wird die FLORIAN damit zu Deutschlands Leistungsschau der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr.
Gezeigt wird die neueste Feuerwehr- und Rettungstechnik – die Marktführer der Branche sind auf der FLORIAN vertreten und zahlreiche Aussteller haben Produktneuheiten angekündigt. So werden unter anderem neueste Fahrzeuge und Ausstattungen, Schutzbekleidung, Löschsysteme, IT- und Kommunikationslösungen, Hochwasserschutzsysteme und vieles mehr gezeigt: Vom leichtesten Feuerwehrhelm bis zur neuesten Wärmebildkamera, von der leistungsstarken Hochwasserpumpe bis hin zum modernen Gaswarnsystem, Deutschlandpremiere hat eine neue Tragkraftspritzengeneration.

© Dresden Fernsehen | Jonathan Wosch

© Dresden Fernsehen | Jonathan Wosch

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zeigt das Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz (LF-KatS) der neuen Beschaffungsserie und präsentiert die überarbeitete Version der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA. Christoph Unger, Präsident des BBK und Redner zur Eröffnung der diesjährigen FLORIAN, betont: „Eine Bevölkerung, die weiß, wie sie sich auf einen möglichen Notfall vorbereiten kann oder wie sie sich im Notfall verhalten soll, kann viel zur Vermeidung oder Minderung von Schäden beitragen. Dazu kann NINA mit der Möglichkeit der schnellen Warnung einen entscheidenden Schritt beitragen.“ Das sächsische Staatsministerium des Innern präsentiert auf der diesjährigen FLORIAN die erweiterte Variante der Feuerwehr-App „FwA 16/1“ sowie die an Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule angebotene Ausbildungsvielfalt und Spezialtechnik.
Begleitet wird die Veranstaltung von einem umfangreichen Programm zur Fort- und Weiterbildung für alle Angehörigen von Feuerwehr, THW und Rettungsdiensten sowie für kommunale Entscheider. Auf dem Programm stehen relevante Themen wie „ Aktuelle Entwicklungen zur Bewältigung eines MANV“ und „Aktuelle Herausforderungen im Bevölkerungsschutz“. Unter der Überschrift „Selbstschutz für Einsatzkräfte“ informiert die AG FReDi (Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehr im Rettungsdienst) zur außergewöhnlichen Einsatzlage in München vom Juli 2016 und geht auf das Thema Gewalt gegen Rettungskräfte ein. Unter dem Motto „Helfern Hilfe geben“ gibt der Landesfeuerwehrverband Sachsen e. V. auf der Messe Informationen zum Einsatznachsorgeteam, das landesweit aufgebaut wird um eine einsatzbezogene Nachbetreuung zu ermöglichen

Weitere Messehöhepunkte setzen die Fachtagung Atemschutz am 6.Oktober, die erstmals parallel zur FLORIAN stattfindet, die Hochwassertagung am 7. Oktober und der „Tag des Helfers“ am 8. Oktober. Zum Tag des Helfers am Messesamstag erwarten die Besucher der FLORIAN zahlreiche Vorführungen auf dem Gelände u.a., Höhenrettung, Rettungshundestaffel und Rescue Riders. Ein weiteres Messeanliegen ist die Nachwuchsgewinnung: Die Feuerwehr Dresden hat einen Einstellungstest zusammengestellt, der einen ersten Eindruck von den Anforderungen bei einer Bewerbung bei einer Berufsfeuerwehr vermitteln soll. Wer sich den Herausforderungen stellt, muss Theoriefragen beantworten, Gewichte schätzen, ein Schloss in eine Tür einbauen und sportliche Aufgaben bewältigen. Zum Abschluss der FLORIAN findet am Messesamstag ab 15 Uhr eine ABC-Übung der Dresdner Feuerwehr im Freigelände statt. Mehr zum Programm unter www.messe-florian.de

Quelle: Ortec Presse

© Dresden Fernsehen | Jonathan Wosch