Flüchtenden Radfahrer gestellt

Chemnitz – Einen Fahrradfahrer wollten Polizisten am Mittwoch früh in der Brückenstraße einer Kontrolle unterziehen, woraufhin dieser die Flucht ergriff.

Die Beamten kamen dem Mann kurze Zeit später, gegen 9 Uhr, auf dem Sonnenberg wieder auf die Spur und sprachen ihn in der Fürstenstraße an. Dabei versuchte der Fahrradfahrer erneut zu flüchten.

Es kam zu einem Gerangel, bei dem ein Beamter (32) leicht verletzt wurde. Ohne seinen Rucksack und sein Fahrrad rannte der Mann (22) daraufhin bis in die Hainstraße, wo er schließlich gestellt wurde.

Dabei hatte er fünf Tütchen mit einer betäubungsmittelverdächtigen Substanz. Diese wurden sichergestellt.

Eine Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz folgte. Die Ermittlungen dauern an.