Frösche und Molche als Tierparkbotschafter

Chemnitz – Das Vivarium des Chemnitzer Tierparks soll zukünftig einen größeren Bekanntheitsgrad erlangen. Dieses Vorhaben haben sich der Chemnitzer Stadtrat Jörg Vieweg und der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde Jens Crueger zum Ziel gesetzt.

Mit seinen über 60 Ambhibienarten zählt das Vivarium europaweit zu einem der Artenreichsten Einrichtungen dieser Art.

In gemeinsamen Dialogen zwischen Tierpark, Besuchern und Kommunalpolitik sollen Ideen entwickelt werden, wie die Bekanntheit des Vivariums gestärkt werden kann. Laut Jörg Vieweg sei das Potential dafür in jedem Fall vorhanden.

Das Vivarium mit seinen kleinen Bewohnern ist täglich von 9 bis 19 Uhr im Tierpark Chemnitz geöffnet.